Sitemap Kontakt Impressum HBM-Logo
Hermann-Lenz-Preis HBM-Logo
Home Hermann Lenz Der Preis Jury Petraca-Preis
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
Übersicht
Marzanna Kielar
Marzanna Kielar
Marzanna Kielar
geboren 1963 in Goldap. Studium der Philosophie, lebt als Lyrikerin, Redakteurin und Filmkritikerin in Warschau. 1993 Preis der Koscielski-Stiftung in Genf, 1999/2000 Stipendium an der Akademie Schloß Solitude.

Bisher erschienen die Lyrikbände Sacra Conversazione (1992) und Materia Prima (1999), in deutscher Übersetzung von Renate Schmidgall der Band In den Rillen eisiger Stunden (2000).
Im Garten, barfuß

ich streife eine Ameise von meinem Fuß
und schaue, was sie mit dem geschenkten Leben macht,
mit ihrem Tropfen Zeit.
Wie sie, im gelben Licht des Weges, die anderen einholt,
die eben ein Insekt töten, emsig, gierig.
Sie ist sich meines kurzen Zögerns nicht bewusst.


Am heißen Stein, in der Flut der Sonne, der schweren Früchte
siehst du nur dies, du angeblich scharfes Auge,
blindes Auge des Dichters:
nur die raubtierhafte Blüte mit dem schönen griechischen Namen
(Thanatos), wie sie sich öffnet und schließt.
Und du kannst nicht begreifen, noch prüfen, auf keine lebendige
Weise. Das, was auch dir gegeben sein wird, ein für alle Mal;
die fast schwarzen, süßen
Kirschen bluten in meiner Hand